In New Learning

Die Schönwetter- und Bauchladentrainer der letzten Jahre können Unternehmen nicht mehr in die Zukunft führen, denn sie fallen in diesem schnelllebigen Wandel hintenüber.

Konzepte und Modelle wie das 4-Ohren-Modell, die tagaus und tagein seit Jahren an den Mann und die Frau gebracht werden, kennen meist alle und sind oft nicht mehr zeitgemäß. Ebenso wenig sind standardisierte Trainings zur Wissensvermittlung nicht mehr zeitgemäß, bei aller Heterogenität in den Unternehmen muten sie eher einem Gießkannen-Prinzip an, als dem Konzept des adaptiven Lernens folgend individualisierte Lerner Journeys ew.

Die Zukunft und Gegenwart fordern neue Kompetenzen, Haltungen und Fähigkeiten. Dazu gehören die 4 Kos: Kreativität, kritisches Denken, Kommunikationsfähigkeit und Kooperation. Nach meinem Verständnis mindestens auch noch Fähigkeiten wie: Resilienz, Ambiguitätstoleranz, Selbstführung und – ganz im Sinne von Yuval Noah Harari, die Fähigkeit, mit Veränderungen umzugehen. Darin liegt z.B. die Fähigkeit, sich selber immer wieder neu zu erfinden. Aber wie lernen wir das? Durch eine neue App oder ein inspirierendes Magazin? Im betrieblichen Kontext lernen wir – wie sonst auch – leicht durch und natürlich durch Vorbilder und gute Beispiele, denn sie zeigen uns auf, wie es geht.

Somit sind Verantwortliche und Führungskräfte zum einen Vorbild, zum anderen ermöglichen sie, dass Trainer und Trainerinnen eingekauft werden, die ihrerseits auch Vorbild sind und ein fundiertes Trainingskonzept erstellen, können, dass eben diese neuen Fähigkeiten im Focus stehen. Denken wir in adaptiven Blendet-Learning-Konzepten, dann braucht es Persönlichkeiten, die nicht nur trainieren, sondern als Persönlichkeit eine Wirkung haben. Menschen, die zum Umdenken einladen, die durch ihre Art und Vorbildwirkung faszinieren. Trainerinnen und Trainer werden zu Lernbegleitern, Impulsgebern, Bildungsmanagerinnen, Inhaltsdosierern, zu Coaches, zu Menschen, die etwas schaffen, an das wir uns als Lernende erinnern, weil es für unsere persönliche Weiterentwicklung wertvoll war.

Für vieles, was wir zukünftig lernen sollen/wollen/müssen, brauchen wir wahre Expertinnen und Experten, Menschen, die das verkörpern, was wir erreichen wollen, und um uns genau das lehren können.

Schnellkontakt

Senden Sie mir hier eine Email - Vielen Dank!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt