In Akademie, Training

Nun war ich bereits das 5. Mal als Referentin auf dem Trainer Kongress in Berlin. Gert Schilling ruft ihn jährlich aus und ich darf – mit Verlaub – sagen, es ist ein Treffen von Weiterbildner*innen der ganz besonderen Art. Teilnehmende, Trainer*innen und Aussteller*innen treffen aufeinander, vermischen sich, die Grenzen verschwimmen und man/frau besucht sich gegenseitig in den einzelnen Workshops, tauscht sich darüber aus. Viele Gespräche, Aktionen und Angebote neben dem vielfältigen Workshop-Programm fördern eine kreative Kultur des Miteinanders und Voneinander-Lernens. In meinen Augen ist dies eine ganz besondere, einzigartige Stimmung, von der alle profitieren. – Dies habe ich auch in meinen beiden Workshops so erlebt: engagierte, aber auch kritische Kolleg*innen, fröhliches Mitmachen und detailliertes Nachfragen für die eigenen Kontexte. Alles geht, alles ist erwünscht und wertvoll.
Gert Schilling, der in diesem Jahr den 2. Deutschen Trainer-Slam gewonnen hat, richtet diesen Kongress nun seit 9 Jahren aus – im nächsten Jahr wird also Geburtstag gefeiert. Geburtstag – das ist vielleicht ein Stichwort – denn mehr und mehr kommt es mir vor, dass dieser besondere Kongress auch den Anstrich eines jährlichen Familienfestes hat. Alle – nun fast alle – kennen sich oder haben natürlich Anknüpfungspunkte, tauschen sich aus. Es wird zusammen gearbeitet, ebenso wird köstlich gegessen und gefeiert. Eine intensive Zeit also und ein wohl einmaliges Gefühl des Miteinanders. Und jedes Mal wieder staune ich über das absolut hohe Maß an Perfektion, Professionalität und Qualität, welches Gert Schilling und sein Team bis in den letzten Winkel des Kongresses zaubert. Denn er zaubert nicht nur auf der Bühne – nein, es gelingt ihm auch, in diesen 2 Tagen die ganze Trainerwelt zu verzaubern! Danke dafür und ich freue mich auf 2018!